Jeder kämpft für etwas und unsere weltweite Community ist da keine Ausnahme. Statte dich mit der neuesten Radeon™ RX 500-Grafikkartenserie aus und hole dir das Gaming-Erlebnis und die Performance, die du verdienst. Bereite dich auf die Zukunft des Gaming vor. Aufbauend auf der aktuellen Polaris-Architektur.

  • Hochleistungs-Gaming und komplette Hardware-Kontrolle mithilfe einer eleganten Radeon Software-Schnittstelle.
  • Teile deine unvergesslichen Momente und halte deine Siege mit Radeon ReLive fest.
  • Verwende Radeon Chill, um während dem Spielen die Framerate anzupassen und Strom zu sparen1.
  • Für Langlebigkeit gebaut, mit HDMI™ 2.0- und DisplayPort 1.4 HBR3/HDR-fähigen Anschlüssen.2
  • Statte dich mit der neuesten Radeon™ RX 500-Grafikkartenserie aus und hole dir die Frameraten, die du verdienst. Bereite dich auf die Zukunft des Gaming vor.
  • Aufbauend auf der aktuellen Polaris-Architektur
RX500
  • Flüssige 1440p bei den aktuellsten AAA-Games
  • DirectX® 12- und Vulkan®-Unterstützung
  • Premium Virtual Reality-Erlebnis3
  • Bereit für Radeon FreeSync™2 und HDR-Gaming4, 5
  • HDMI™ 2.0- und DisplayPort 1.4 HBR3/HDR-fähig2

RADEON RX580

Battlefield™ 1 60 FPS6
  • 1080p-Gaming mit hochqualitativen Grafiken
  • DirectX® 12- und Vulkan®-Unterstützung
  • Virtual Reality der Desktop-Klasse3
  • Bereit für Radeon FreeSync™2 und HDR-Gaming4, 5
  • HDMI™ 2.0- und DisplayPort 1.4 HBR3/HDR-fähig2

RADEON RX570

Sniper Elite 4 60 FPS7
  • Herausragende 1080p-Performance bei Ihren liebsten eSports- und AAA-Games
  • DirectX® 12-Unterstützung
  • Bereit für Radeon FreeSync™2 und HDR-Gaming4, 5
  • HDMI™ 2.0- und DisplayPort 1.4 HBR3/HDR-fähig2

RADEON RX560

DOOM® 60 FPS8
  • Entwickelt für eSports-Gaming
  • DirectX® 12-Unterstützung
  • Bereit für Radeon FreeSync™2 und HDR-Gaming4, 5
  • HDMI® 2.0- und DisplayPort 1.4 HBR3/HDR-fähig2

RADEON RX550

Counter-Strike: Global Offensive 60 FPS9

Radeon Rebel Digital Toolkit

Kostenlos herunterladbarer Bildschirmhintergrund und Social Media Marketing Assets.

Gewinne eine neue Grafikkarte der Radeon RX 500 Serie*

Willst du eine Radeon™ RX 580 oder RX 570 gewinnen ? Erzähle uns warum du rebellierst. Twittere uns deine Antwort mit den Hashtags #RadeonRebels und #RadeonSweepstakes.

Vergiss nicht den Hashtag #RadeonRebels zu verwenden.

Dieses Angebot ist an Bedingungen geknüpft. Für die vollständigen Bedingungen klicke auf /rx500/terms-conditions

Loading social...
1 2 3 4 5 6 7 8 9

 

  1. Kompatibel mit Radeon™ Endverbraucher-Grafikprodukten in unterstützten DirectX® 9- und DirectX® 11-Games für Windows® 7/8.1/10. Weitere Details und eine Whitelist unterstützter Games finden Sie unter http://www.amd.com/en-us/innovations/software-technologies/radeon-software/gaming/radeon- chill. GD-115
  2. Produkt beruht auf der Displayport 1.4-Spezifikation vom 23. Februar 2016. Es wird erwartet, dass es das VESA-Konformitätsprüfverfahren bei dessen Verfügbarkeit bestehen wird. GD-110
  3. Radeon™ VR Ready Premium Produkte sind ausgewählte Radeon GPUs, die die empfohlenen Spezifikationen für Videokarten/GPUs für Oculus Rift oder HTC Vive erfüllen oder sogar übertreffen. Andere, von Oculus Rift oder HTC Vive empfohlene, Hardware- (einschließlich CPU) und Systemanforderungen sollten ebenfalls erfüllt werden, um die jeweiligen HMDs wie beabsichtigt verwenden zu können. Wenn VR-Technologie, HMDs und andere VR-Hardware und -Software sich weiterentwickeln und/oder verfügbar werden, können sich diese Kriterien ohne vorherige Ankündigung ändern. PC/System-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, so dass die VR-Ergebnisse/Performance in einem solchen Fall abweichen bzw. abweicht. Wenden Sie sich an den Hersteller des PCs bzw. des Systems, um Informationen zu den VR-Fähigkeiten zu erhalten. GD-102
  4. Radeon FreeSync ist eine AMD Technologie, die Ruckeleffekte und/oder Tears beim Gaming sowie bei der Videowiedergabe beseitigt, indem die Bildwiederholfrequenz des Monitors an die Bildfrequenz der Grafikkarte gekoppelt wird. Monitor, AMD Radeon™ Grafikarten und/oder mit DisplayPort™ Adaptive-Sync 1.2 (oder höher) kompatible AMD A-Serie APU erforderlich. AMD Catalyst™ Treiber 15.2 Beta (oder höher) erforderlich. Die adaptive Bildwiederholfrequenz variiert abhängig vom Monitor; wenden Sie sich an den Monitorhersteller, um Informationen zu den spezifischen Eigenschaften zu erhalten. Es werden nur ausgewählte AMD Radeon™ GPUs und A-Serie APUs unterstützt. Alle Details finden Sie unter www.amd.com/freesync. GD-67
  5. Radeon FreeSync 2 benötigt keine HDR-fähigen Monitore; der Treiber kann den Monitor in den nativen Modus versetzen, wenn FreeSync 2-unterstützter HDR-Inhalt erkannt wird. Andernfalls erfordert HDR-Inhalt, dass das System so konfiguriert ist, dass es als voll HDR-fähige Kette fungiert, einschließlich: Grafikkarte, Grafiktreiber und Anwendungen. Videoinhalt muss HDR-Inhalt sein und auf einem HDR-fähigen Player abgespielt werden. Inhalt im Fenstermodus erfordert Unterstützung durch das Betriebssystem. GD-105
  6. Die Tests wurden am 9. März 2017 in AMD Leistungslabors durchgeführt unter Verwendung eines Intel Core i7 5960X (bei 3,0 GHz), eines 16 GB DDR4-Speichers mit 2666 MHz, des AMD Bildschirmtreibers 17.10 und von Windows 10 (64 Bit). PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Die folgenden Spiele wurden mit 1440p getestet: Battlefield 1 (Ultra-Voreinstellungen, DX12), Call of Duty: Infinite Warfare (hohe Qualität, DX11), For Honor (hohe Voreinstellung, DX11), DOOM (Ultra-Voreinstellungen, Vulkan) und Resident Evil 7 (Ultra-Voreinstellungen, DX11). Die Radeon™ RX 580 (8 GB) erreichte jeweils einen Wert von 65,0, 66,9, 69,5, 73,3 und 74,2. Die Radeon™ R9 380 (4 GB) erreichte jeweils einen Wert von 43,5, 43,2, 40,3, 45,3 und 42,1. Alle Ergebnisse bei durchschnittlichen FPS und als Durchschnitt von 3 Durchgängen mit den gleichen Einstellungen. Die Performance kann je nach den verwendeten neuesten Treibern variieren. RX-92
  7. Die Tests wurden am 9. März 2017 in AMD Leistungslabors durchgeführt unter Verwendung eines Intel Core i7 5960X (bei 3,0 GHz), eines 16 GB DDR4-Speichers mit 2666 MHz, des AMD Bildschirmtreibers 17.10 und von Windows 10 (64 Bit). PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, so dass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Die folgenden Spiele wurden mit 1080p getestet: DOOM (Ultra-Voreinstellungen, Vulkan), Resident Evil 7 (Ultra-Voreinstellungen, DX11), Battlefield 1 (Ultra-Voreinstellungen, DX12), Call of Duty: Infinite Warfare (hohe Qualität, DX11) und Sniper Elite 4 (hohe Voreinstellungen, DX12). Die Radeon™ RX 570 (4 GB) erreichte jeweils einen Wert von 92,4, 102,9, 79,5, 81,6 und 68,5. Die Radeon™ R7 370 (4 GB) erreichte jeweils einen Wert von 39,9, 37,6, 42,4, 37,5 und 28,4. Alle Ergebnisse bei durchschnittlichen FPS und als Durchschnitt von 3 Durchgängen mit den gleichen Einstellungen. Die Performance kann je nach den verwendeten neuesten Treibern variieren. RX-95
  8. Die Tests wurden am 9. März 2017 in AMD Leistungslabors durchgeführt unter Verwendung eines Intel Core i7 6700K (bei 4,0 GHz), eines 2 x 4 GB DDR4-Speichers mit 2667 MHz, des AMD Web-Treibers 17.1.1 und von Windows 10 (64 Bit). PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, so dass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Die folgenden Spiele wurden mit 1080p getestet: Civilization 6 (Medium-Voreinstellungen, DX12), DOOM (Medium-Voreinstellungen, Vulkan), Battlefield 1 (Medium Qualität, DX12), Hitman (Medium-Voreinstellungen, DX12), Resident Evil 7 und Overwatch (Epic-Einstellungen, DX11). Die Radeon™ RX 560 (4 GB) erreichte jeweils einen Wert von 64,5, 67,5, 69,8, 62,5, 65,4 und 109,7. Die Radeon™ R7 360 erreichte jeweils einen Wert von 43,5, 35,3, 32,1, 46,2, 47,9 und 74,1. Alle Ergebnisse bei durchschnittlichen FPS und als Durchschnitt von 3 Durchgängen mit den gleichen Einstellungen. Die Performance kann je nach den verwendeten neuesten Treibern variieren. RX-97
  9. Die Tests wurden am 2. März 2017 in AMD Leistungslabors durchgeführt unter Verwendung eines Intel Core i7 6700K (bei 4,0 GHz), eines 1 x 8 GB DDR4-Speichers mit 2667 MHz, des AMD Web-Treibers 17.1.1, des Intel Bildschirmtreibers 20.19.15.4590 und von Windows 10 (64 Bit). PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, so dass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Die folgenden Spiele wurden mit 1080p getestet: Counter-Strike: Global Offensive (Ultra-Voreinstellungen, DX9), DOTA 2 (Best Looking-Voreinstellungen, DX9), Overwatch (Medium-Voreinstellungen, DX11), Rocket League (hohe Voreinstellungen, DX9), World of Warships (hohe Voreinstellungen, DX9). Die Radeon™ RX 550 (2GB) erreichte jeweils einen Wert von 96,5, 84,2, 98,0, 81,5 und 71,2. Die Radeon™ R7 250 erreichte jeweils einen Wert von 59,0, 46,4, 44,4, 56,1 und 43,3. Die Intel HD 530 IGP erreichte jeweils einen Wert von 23,8, 23, 18,4, 18,5 und 24,7. Alle Ergebnisse bei durchschnittlichen FPS und als Durchschnitt von 3 Durchgängen mit den gleichen Einstellungen. Die Performance kann je nach den verwendeten neuesten Treibern variieren. RX-98

© 2017 Advanced Micro Devices, Inc. Alle Rechte vorbehalten. AMD, LiquidVR, FreeSync, Radeon, das AMD Pfeillogo und deren Kombinationen sind eingetragene Marken von Advanced Micro Devices, Inc. Alle anderen Produktnamen dienen nur zu Informationszwecken und können Marken der jeweiligen Besitzer sein.

HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind in den USA und anderen Ländern Marken oder eingetragene Marken der HDMI Licensing, LLC.